Aktuell

Option vertrauliche Geburt – eine echte Alternative

Ist eine Frau in Not? Sie hat Gründe, aus denen niemand erfahren darf, dass sie schwanger ist? Sie hat sich entschieden, das Baby nach der Geburt zur Adoption freizugeben und niemand darf oder soll davon wissen? In der Schweiz gibt es die Option der vertraulichen Geburt. Anders als das Babyfenster oder die anonyme Geburt – […]

weiterlesen

Möchten Sie etwas Sinnvolles mit Ihrem Geld tun?

Niemand beschäftigt sich gerne mit dem eigenen Tod. Dennoch wird er uns alle eines Tages ereilen. Mit einer rechtzeitigen Planung Ihres Nachlasses schaffen Sie eine geordnete Übergabe Ihres Vermögens an Ihre Erben und verhindern damit Streitereien. Sie möchten etwas Sinnvolles mit ihrem Geld tun? Sie können gemeinnützige Organisationen wie PACH Pflege- und Adoptivkinder Schweiz berücksichtigen. […]

weiterlesen

Ab 2018: Neues Adoptionsgesetz

Was sich mit dem revidierten Adoptionsgesetz ändertWas sich mit dem revidierten Adoptionsgesetz ändert Bald tritt es in Kraft: das neue Adoptionsrecht. Ab 2018 gilt das revidierte Gesetz, und damit ein moderneres: «Ein liberales Familienrecht sollte das abbilden, was gelebt wird», sagte Bundesrätin Simonetta Sommaruga bei der Verabschiedung der Revision im Mai 2016. Insbesondere Folgendes wird […]

weiterlesen

Netz 2/2017: Stiefkindadoption für homosexuelle Paare

Noch immer haben gleichgeschlechtliche Paare mit Kinderwunsch in der Schweiz weder Zugang zu Fortpflanzungsmedizin oder Adoption noch zum gemeinsamen Sorgerecht. Mit dem Inkrafttreten des neuen Adoptionsgesetzes – voraussichtlich Anfang nächstes Jahr – sind sie allerdings zur Stiefkindadoption zugelassen. «Ein wichtiges Etappenziel», sagt die Expertin. Jetzt im Magazin Netz lesen

weiterlesen

Netz 2/2017: Ohne Eltern geflüchtet und unter 18: Heim oder Familie?

Kinder und Jugendliche, die ohne Begleitung von gesetzlichen Vertretern in die Schweiz geflüchtet sind, kommen relativ selten in Pflegefamilien; Kriterium für eine Platzierung ist meist das Alter. Besser wäre, wenn die Bedürfnisse der Betroffenen im Zentrum stünden, findet der Internationale Sozialdienst SSI. Das findet auch PACH. Jetzt im Magazin Netz lesen

weiterlesen

Aktuelle Zahlen zu Pflege- und Heimkindern in der Schweiz

Noch immer wissen wir nicht genau, wie viele Kinder hierzulande sowohl auf Anordnung der Behörden wie auch auf einvernehmlicher Basis bei Pflegeeltern oder in Heimen leben. PACH, Pflege- und Adoptivkinder Schweiz, will diese Daten nun regelmässig erheben – und kann vorerst eine wertvolle Übersicht bieten … Download Bericht (PDF) Download Medienmitteilung

weiterlesen

Die Schlusserklärung der letzten Jahrestagung der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Jugendfragen IAGJ ist online.

Jetzt ist es soweit! Die Schlusserklärung der letzten Jahrestagung der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Jugendfragen IAGJ ist online. Unter anderem finden sich darin konkrete Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Pflegekinderhilfe in der Schweiz, in Österreich, Deutschland und den Niederlanden. PACH hat sich massgeblich daran beteiligt und im Frühling ein Themenheft zur Pflegekinderhilfe im Vierländervergleich herausgegeben. Derzeit arbeitet PACH mit […]

weiterlesen